Neuigkeiten

Caritativer Weihnachtsmarkt 2013 

mit einem Spendenerlös von 31400 €

"Bexbach. Insgesamt 31 400 Euro beträgt der Erlös des caritativen Weihnachtsmarktes am Stockwäldchen in Oberbexbach. Am Samstag wurde dieses Rekordergebnis im Steakhaus in Bexbach an die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland und an die Regionalgruppe Mukoviszidose Saarpfalz übergeben. Im Namen seiner „Kumpels“ Peter Hauser, Wolfgang Ritter und Patrik Eisenhuth dankte Ludwig Feix allen Helferinnen und Helfern, den Sponsoren, den zahlreichen Besuchern sowie „unseren Ehefrauen“, welche wesentlich mit zu diesem Erfolg beigetragen haben. Er sei stolz darauf, eine so wunderbare Truppe zu haben, die gesund und kräftig ist, um etwas Gutes zu tun für die Menschen, die krank sind“, erklärte Feix.

Der elfte Weihnachtsmarkt habe sich als „Besuchermagnet“ erwiesen und das Ergebnis vom vergangenen Jahr nochmals übertroffen, sprach Peter Hauser von „einem sensationellen Ergebnis“. Man habe in den vergangenen Jahren „ein Netzwerk mit fantastischen Firmen“ aufgebaut und habe auch die Unterstützung von Landrat und Bürgermeister. „Wir haben noch viel Potenzial“, so Hauser. Das wirtschaftliche Ergebnis jedes Jahr zu toppen, gehe nur über das Engagement aller, meinte Wolfgang Ritter. Nach oben habe man sich keine Grenzen gesetzt, peilt Ludwig Feix für die zwölfte Auflage bereits das Ziel von 40 000 Euro an. Patrik Eisenhuth blieb es vorbehalten, die genaue Verteilung des Spendenergebnisses zu verkünden. 13 200 Euro für die Mukoviszidose und 18 200 für die Elterninitiative krebskranker Kinder. Es habe ihm viel Freude gemacht, „Hand in Hand für einen guten Zweck zu schaffen“, meinte Landrat Clemens Lindemann, der sich beim Weihnachtsmarkt „in die Schar der Helfer eingeschlichen“ und mit Ina Ruffing Glühwein, Mandarinenpunsch und Schmalzbrote verkauft hatte. Dass der Erlös den beiden Elterninitiativen zugutekomme, sei für ihn ganz wichtig: „Sie bieten den kranken Kindern neben der medizinischen Behandlung ein kleines Stück Lebensfreude, das auch zu einem Gesundheitsprozess gehört“, betonte Lindemann. Er sei „stolz auf Leute, die so etwas auf die Beine stellen“, lobte Bürgermeister Thomas Leis das „einzigartige Engagement“ der Macher dieses Weihnachtsmarktes in Oberbexbach, bei dem die caritative Sache im Vordergrund stehe. Dieter Buchholz, einer der Sponsoren des Marktes am Stockwäldchen, bezeichnete den caritativen Weihnachtsmarkt in Oberbexbach als den „atmosphärisch schönsten Markt im Stadtverband Bexbach“.

Über eine Spende in Höhe von 18 200 Euro freute sich Ina Ruffing, stellvertretende Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland. Das Geld werde man zur Finanzierung einer Ergotherapeutin verwenden, welche unter anderem mit den kranken Kindern an der Motorik arbeitet, mit ihnen Bastelarbeiten und Freizeitaktivitäten durchführt. Steffen Groß von der Regionalgruppe Mukoviszidose Saarpfalz kündigte an, die Spende in Höhe von 13 200 Euro angesichts der derzeit schwierigen Situation in der Mukoviszidose-Ambulanz in die Forschung zu investieren."

Veröffentlicht am 07.01.2014 in der Saarbrücker Zeitung